Filme bei kontrast 2021

Mila

Griechenland | 2019 | 15 Minuten | Regie: Andreas Vakalios

Basierend auf einer wahren Geschichte ist „Mila“ ein „Polaroid-Foto“ von der letzten Begegnung einer Tochter und eines Vaters im Krankenhaus. Mila ist eine zwanzigjährige junge Frau, die gerne skatet und es hasst, mit ihrer Mutter zu reden. Ihr Vater ist ein fünfundvierzigjähriger hospitalisierter alkoholkranker Lebenskünstler. Sie haben seit Jahren nicht mehr miteinander gesprochen oder sich gesehen. Ihre Begegnung im Krankenhaus könnte alles ändern. Oder vielleicht auch nicht. Der Film wurde in einem echten Krankenhaus gedreht, mit natürlichem Licht, das mit Hilfe von selbstgebauten Ständern und Spiegeln in die Krankenzimmer gelenkt wurde.

Mila ist der Gewinner des Gülden Glöbe 2021.

P: Andreas Vakalios, Fili Olsefski, Phaedra Vokali

Menü