Filme bei kontrast 2022

Safiyyah

Norwegen | 2019 | 9 Minuten | Drama | Norwegisch, engl. UT | Regie: Mattis Ohana Goksøyr

Inhalt: Amir lernt auf einer Tanzfläche im Zentrum von Oslo ein Mädchen aus der Gegend kennen, Sarah. Am Ende geht er mit ihr nach Hause, aber auf halbem Weg ins Bett entdeckt er, dass sie Jüdin ist. Der Film ist eine Begegnung zwischen dem dänisch-palästinensischen Amir und der norwegischen Jüdin Sarah.

Mattis Ohana Goksøyr lebt als Filmregisseur und Kreativer in Oslo. Er führt Regie bei Werbespots, Spielfilmen, Kurzfilmen, Musikvideos, Live-Konzerten und mehr. Seine Kurzfilme wurden auf internationalen und nationalen Filmfestivals gezeigt. Als halb norwegischer, halb israelischer Regisseur mit jüdischen Wurzeln ist die Erforschung menschlicher Konflikte ein Schwerpunkt seiner Kurzfilme.

Seine Filme (Auswahl): My Place (2020), Good Luck (2020), On Hold (2019)

Regie: Mattis Ohana Goksøyr
Drehbuch: Mattis Ohana Goksøyr
Kamera: Benjamin Mosli
Schnitt: Tormod Berge
Ton: Andreas Waag Martinsen
Produktion: Henrik Dyb Zwart
Cast: Arian Kashef, Ragnhild Meling Enoksen

Menü